bild
MYCOMPANY
Mein Firmensologan steht hier

IT IS DIFFICULT, BUT POSSIBLE.

CONDUCTING HONEST BUSINESS!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum.

Phone
Support-Hotline: +49 (0) 815 - 553 552

02.06.2017

Wiesbadener Nordwand - Indoor-Kletterhalle mit neuem Investor

 

- Erwerber führt Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fort und übernimmt beinahe alle Beschäftigten - Besucher können sich auf neues erweitertes Konzept freuen-

- Vermieter muss Übernahme des Mietvertrages an Erwerber zustimmen -

- Insolvenzverwalter gelingt Fortführungslösung in knapp zehn Wochen -

 

Wiesbaden, 02.06.2017. Die Mitarbeiter und zahlreichen Hobby- sowie Profi-Kletterer können aufatmen, denn die Zukunft der weit über Wiesbaden hinaus bekannten und beliebten Indoor-Kletterhalle ‚Wiesbadener Nordwand’ ist gesichert. Auch in Zukunft heißt es Helm auf, Gurte straffen, Seile sichern, Karabiner schließen und ab in die Wand. Kaum zehn Wochen nach dem Insolvenzantrag ist es dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Dr. Johannes Hancke von LIESER Rechtsanwälte aus Mainz zur Eröffnung des Verfahrens am 01.06.2017 gelungen, die Kletterwand an einen neuen Investor, der Climb Loft GmbH zu verkaufen. Der Kaufvertrag mit dem neuen Investor, einem Zusammenschluss von Profis aus dem Event- und Kletter-Business, wurde am 01.06.2017 unterzeichnet. Da die Wiesbadener Nordwand selbst die Räumlichkeiten von einer Luxemburger Immobilienfirma gemietet hatte, muss nun nur noch der Vermieter der Übernahme des Mietvertrages durch den Erwerber zustimmen.

 

Indoor-Kletterhalle mit erweitertem attraktiven Konzept

 

Während der Insolvenz hatte der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Hancke den Geschäftsbetrieb der Indoor-Kletterhalle im Wiesbadener Industriegebiet stabilisiert und uneingeschränkt fortgeführt. Von der Insolvenz haben die Besucher und Teilnehmer von Veranstaltungen kaum etwas gespürt. Nun will der neue Erwerber im Wesentlichen an dem bewährten Konzept festhalten und es durch weitere attraktive Angebote weiterentwickeln. „Wir freuen uns, dass wir diese einzigartige Location übernommen haben. Hier sehen wir viel Potential und freuen uns auf die neue Herausforderung, denn wir haben einige gute Ideen, die wir hier umsetzen wollen“, sagt Lars Röther, Geschäftsführer der Climb Loft GmbH. Lars Röther bringt als Eventmanager wertvolles Know-how und insbesondere viele Kontakte mit. Diese Expertise ist gerade für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells sehr nützlich, zumal die Kletterhalle den überwiegenden Teil ihres Umsatzes mit der Durchführung von Firmenevents und privaten Veranstaltungen erwirtschaftet.

 

Gute Perspektive

 

Der neue Investor übernimmt im Zuge eines Asset Deals auch fast alle Mitarbeiter der Wiesbadener Nordwand, die zu einer der größten Indoor-Kletteranlagen der Region zählt. „Ich freue mich, dass die Wiesbadener Nordwand jetzt in guten Händen ist. Ich habe volles Vertrauen in den neuen Betreiber“, sagt Klaus Michelis, ehemaliger Geschäftsführer der Wiesbadener Nordwand.

 

Die Wiesbadener Nordwand befand sich trotz guter Auslastung und hoher Besucherzahl in einer finanziellen Schieflage. Grund für die finanziellen Probleme waren unter anderem hohe Fixkosten im Unternehmen, mit ausgelöst durch beträchtliche Anschaffungskosten, eine geringe Eigenkapitalquote und ein zu wenig greifendes Marketing. „Für Einsteiger und erfahrende Profis und auch für Firmen bietet die Wiesbadener Nordwand ein Kletter- und Eventerlebnis auf höchstem Niveau und ich freue mich, dass es nunmehr eine gute Perspektive gibt“, sagt Dr. Hancke.

 

 

Über die Wiesbadener Nordwand:

 

Die Wiesbadener Nordwand ist eine 2012 eröffnete hochmoderne Indoor-Kletterhalle. In der rund 2.500 Quadratmeter großen Anlage, die verkehrsgünstig an der BAB 643 gelegen ist, befinden sich neben der Kletterhalle mit bis zu zwölf Meter hohen Kletterwänden auch ein Boulderbereich, ein Adventurepark und eine Anlage zum Bogenschießen. Die Kletterrouten werden in regelmäßigen Abständen erneuert, alle Gurte, Kletterseile und andere stark beanspruchte Materialien wie Karabinerhaken regelmäßig geprüft und erneuert. Damit bietet die Kletterhalle ihren Gästen – von Anfängern bis Profis – ein Klettererlebnis auf dem modernsten Stand der Technik und Sicherheit.

 

Für weitere Informationen: www.wiesbadener-nordwand.de/indoor/kletterhalle/

 

Pressekontakt

 

Ansprechpartner für die Medien


Pietro Nuvoloni und Elke Schmitz

dictum law communications

Zollstockgürtel 63 · 50969 Köln

Telefon: 0221 - 39 760 660

nuvoloni@dictum-law.com

schmitz@dictum-law.com

www.dictum-law.com

 
 
 
 

© 2013 LIESER Rechtsanwälte