bild
MYCOMPANY
Mein Firmensologan steht hier

IT IS DIFFICULT, BUT POSSIBLE.

CONDUCTING HONEST BUSINESS!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum.

Phone
Support-Hotline: +49 (0) 815 - 553 552

04.05.2017

Claus Wisser kauft ‚Kloster Johannisberg’

 

- Betrieb des Hotels und Restaurants in historischer Anlage gesichert -

- Alle Veranstaltungen finden statt - Investor übernimmt alle Mitarbeiter -

- Modernisierungsmaßnahmen ab Herbst 2017 geplant -

 

Geisenheim-Johannisberg, 04.05.2017. Das bekannte Hotel und Restaurant ‚Kloster Johannisberg’ im Rheingau und seine Mitarbeiter blicken in eine erfolgversprechende Zukunft. Der weit über die Region bekannte Unternehmer Claus Wisser hat die Vermögenswerte des ‚Kloster Johannisberg’ aus der Insolvenz gekauft und alle 30 Mitarbeiter übernommen. Auch alle gebuchten Veranstaltungen wie zum Beispiel Hochzeiten oder Konzerte des Rheingau Musik Festivals finden in der bereits gut angelaufenen Frühjahr-/Sommersaison 2017 statt. Damit ist es Insolvenzverwalter Dr. Johannes Hancke von LIESER Rechtsanwälte aus Mainz innerhalb von wenigen Monaten nach Antragstellung gelungen, eine zukunftssichernde Lösung für den Betrieb des Hotels und Restaurants sowie den Erhalt der historischen Anlage zu erzielen. Claus Wisser hat den Geschäftsbetrieb bereits zum 01.05.2017 übernommen. Über Details des am 04.05.2017 notariell beurkundeten Kaufvertrags haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Nachdem die Gläubigerversammlung dem Verkauf bereits zugestimmt hat, bedarf es jetzt nur noch der Zustimmung des Bischöflichen Stuhls in Limburg als ehemaligem Eigentümer des Objekts.

 

Zukunftsweisende Perspektive für Mitarbeiter, Unternehmen und Region

 

„Ich freue mich, dass wir mit Claus Wisser einen erfahrenen, zuverlässigen und in der Region verwurzelten Investor für das ‚Kloster Johannisberg’ gefunden haben. Ich danke allen Beteiligten, die mit ihrem großem Engagement dazu beigetragen haben, dass wir diese zukunftssichernde und gute Lösung für den Traditionsstandort erreicht haben“, sagt Insolvenzverwalter Dr. Johannes Hancke. Sein ausdrücklicher Dank gelte insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auch in der schwierigen Phase der Insolvenz hätten sie durch ihr beispielhaftes Engagement, ihre positive Einstellung und ihre erstklassige Arbeit an diesem guten Ergebnis mitgewirkt, so Rechtsanwalt Dr. Hancke.

 

„Das ‚Kloster Johannisberg’ steht für eine lange Tradition im Rheingau. Ich freue mich darauf, sie gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fortzusetzen. Der Erhalt des Hotels und Restaurants sowie der Anlage liegt mir als gebürtigem Wiesbadener sehr am Herzen“, sagt Claus Wisser. Das Team sei hoch motiviert und werde auch weiterhin die Gäste mit einem zuvorkommenden Service herzlich willkommen heißen und kulinarisch verwöhnen, ergänzt Wisser. Ab diesem Herbst sind Renovierungsarbeiten und Modernisierungsmaßnahmen im ‚Kloster Johannisberg’ geplant. Das ‚Kloster Johannisberg’ hatte in den letzten Jahren mit finanziellen Altlasten zu kämpfen, was letztlich zu einem Investitionsstau führte.
Über das ‚Kloster Johannisberg’
Die Gesamtanlage des ‚Kloster Johannisberg’ blickt auf eine 160-jährige Geschichte zurück. Das 1856 errichtete Hauptgebäude diente als Kurhaus, bevor es im 20. Jahrhundert als Benediktinerinnen-Kloster genutzt wurde. Seit 2006 ist die Immobilie als Hotel und Restaurant ‚Kloster Johannisberg’ in Betrieb und knüpft damit an die ursprüngliche historische Zweckbestimmung des Gebäudes an. Im Kreuzgang des Hotels finden regelmäßig Kunstausstellungen statt. Die zum Kloster gehörenden Weinberge werden durch das Bischöfliche Weingut in Rüdesheim bewirtschaftet.

 

Weitere Informationen unter: www.kloster-johannisberg.de

 

 

Pressekontakt

 

Ansprechpartner für die Medien


Pietro Nuvoloni und Elke Schmitz

dictum law communications

Zollstockgürtel 63 · 50969 Köln

Telefon: 0221 - 39 760 660

nuvoloni@dictum-law.com

schmitz@dictum-law.com

www.dictum-law.com

 
 
 
 

© 2013 LIESER Rechtsanwälte